Rio Massodi e-f
www.dolomitiparkhotel.com         Von Paganella zu den  Brentadolomiten 

Molveno:Wanderungen von der Rio Massodi Brücke 3

Verzeichnis 1 ] Wanderungen Verzeichnis 2 ] Brenta-Dolomiten Redliefkarte ] Wanderkarte ] Karte von Molveno ] Rio massodi a-c ] Bior- Bruecke a-c ] Dolomiti-Weg a-b ] Belvedere-Weg a-c ] Pradel a-c ] Querungen 1 ] Querungen 2 ] Querungen 3 ]

Länge

Höhenunterschiede

Dauer

Schwierigkeitsgrad

4500 Meter

100 Meter

90 Minuten

Mittel-leicht

 

Von der Brücke über den Rio Massodi geht man die Lungolago Straße bis zur Via Marocchi: links des alten renovierten Hauses, wo die Lungolagoweg endet, zweigt man ein Weg ab, der zur hohen Marocchistraße führt. Hat man die Straße überquert beginnt den Weg 326 in Richtung Malga Andalo, nach etwa 20 Min. kommt man zu einer Abzweigung mit dem Hinweis Baita Fortini. Man folgt  diesem Hinweisschild und schlägt den alten Bondaiweg ein, an dem sich die gleichnamige Quelle befindet. Dieser Weg mündet auf der Forststraße, die von Doss Corno aufsteigend zur Malga Ceda di Villa und Malga d’Andalo führt. Um zu den „Fortini“ zu gelangen, muss  man sich nach rechts (etwa 1000 m.) Die wilde Schönheit des Gebietes veranlasst uns, eine Erkundung dieser Gegend zu Empfehlen, die durch den Wald bis ans Ufer des Baches Ceda führt, wobei die Suche nach Waldfrüchten, an denen das gesamte Gebiet einst äußerst reich war, nicht vernachlässigt werden sollte. Von der Fortini Hütte kehrt man auf den in c) beschriebenen Wegen zurück.

Länge

Höhenunterschiede

Dauer

Schwierigkeitsgrad

7000 Meter

500  Meter

3 Stunden

Mittel

Wo der Bondaiweg auf die Straße zur Malga Ceda di Villa mündet, wendet man sich nach rechts und geht immer geradeaus weiter; man kommt an der Abzweigung zum Cedapaß  (326nr.) vorbei und folgt dem gleichen Weg, ohne Abzweigungen  nach rechts einzuschlagen. Hat man die Wiesen der Malga Ceda di Villa erreicht (hier ist eine Rast geboten, um die großartige Aussicht und die majestätischen  die Malga überragenden Bäume zu bewundern). Gelangt man wenig später zur Malga Andalo.

vergroessere

vergroessere

Hier gibt es vier Möglichkeiten: a) Rückkehr nach Molveno auf dem gerade zurückgelegten Weg. b) zurück nach Molveno über den Donini Weg, indem man die Malga linkerhand hinter sich lassenden Weg Richtung Croz dell’Altissimo einschlägt (einige Abschnitte sind anspruchvoll), man erreicht die Ortschaft Pontesel und anschließend Molveno, indem man der Via Dolomiti oder dem Ciclamino-sant’Antonio Weg folgt. c) auf dem Weg 332 der zum Marocchi Kreuz führt (sehr steil, aber mit einer herrlichen Aussicht auf das Dorf)zurück nach Molveno. d) man geht Richtung Selvata Hütte weiter (zweite Etappe der Almentour, nachfolgend.

Rio Massodi c-d ] [ Rio Massodi e-f ]